Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. Juni 2011 5 17 /06 /Juni /2011 01:24

Ich könnte nicht sagen, wieviele Kilometer wir in Sankt Petersburg herumgelatscht sind. Ganz viel, besonders in den ersten drei Tagen! Die Faszination hat uns immer wieder angetrieben, eine neue Richtung einzuschlagen, noch was und noch was zu sehen.

 

Auf einer Bank in der Sonne sitzen und den Trubel vorbeiziehen lassen. Eine Tasse Kaffee in einem Straßencafé genießen.  anc cafe

Das ist nach so weiten Wanderungen das beste.

Sehen, bewundern und sich wundern. 

 

Chic sind die Leute hier!

Die könnten genauso gut in Paris oder Mailand sein!

Modisch, elegant und schön. Aber natürlich auch ganz normal, alltagstauglich gekleidete Leute. Und letztlich gilt: "Erlaubt ist, was gefällt."

Ja, schau selbst mal die Fotos an, die ich von Passanten in den Straßen gemacht habe.

anf mode8anf mode1  anf mode4

anf mode3Derweil erzähle ich Dir ein bisschen was über unser Hotel. 

anf mode14 

Ich muss sagen, unser Hotel "Newski Astor" ist wirklich in Toplage, ca. 100 Meter vom Newski Prospekt entfernt - mittendrin im städtischen Leben. Trotzdem wären wir am liebsten sofort wieder weg, als wir unser Zimmer zum ersten Mal betraten. Düstere, dunkelbraune Möblierung und so kalt da drin, dass ich gleich fror, obwohl es draußen über 20 Grad waren.

anf mode15

anf mode9Die Ausstattung etwas spärlich, z.B. ein einziges Nachttischschränkchen zwischen unseren Betten.

anf.mode Das Trauma-Raumspar-Bad-Klo war so eng, dass man die Knie nicht zwischen der Sitzbadewanne und der Toilette unterbringen konnte. Man saß quer auf der Kloschüssel und hatte direkt das Waschbecken vor sich, so dass man bequem beim Kacken zum Beispiel hätte Zähneputzen können.

anf mode2anf mode13 

Wir haben´s überstanden und es gab doch Positives. Die Matratzen waren neu und gut, der Vorhang so dicht, dass wir Nachts störungslos schlafen konnten trotz der Helligkeit, und ruhig war´s auch.

Im Sat-TV liefen nur russische Sender. Ein einziger war teils mit Beiträgen in englisch, und der gefiel mir gut. "Animal Planet" heisst er. Da liefen den ganzen Tag Tiersendungen, wozu man ja nicht unbedingt die Sprache verstehen muss. Den Sender hatten wir oft stumm laufen, wenn wir im Bett lagen.

anf mode16anf.mode6 

Michael hat die Angewohnheit, morgens vor dem Aufstehen im Bett eine Kanne Kaffee zu trinken. Der üble Bursche tut dabei auch rauchen. Wir hatten deshalb, wie meistens auf unseren Reisen, eine eigene Kaffeemaschine mitgenommen, die mit einer Zeitschaltuhr früh schon zu blubbern anfing. Natürlich bekomme ich immer auch meinen Kaffee. Mir gefällt das, solche frühen Morgenstunden gemeinsam. Warum auch immer, in diesem Urlaub wurden wir meistens nachts um drei wach - mal eher, mal später. Drei Uhr nach unserer Zeit, das ist 5 Uhr in Sankt Petersburg.

anf mode12

Frühstück zwischen 8 und 10 Uhr. Um 9 mussten wir uns sputen, trotz den frühen Aufwachens.

anf.mode7anf.mode5 

Der Frühstücksraum im Keller. Mir hatte Übles geschwant. Er war wirklich schön. Da waren gemütliche runde Kaffeehaustische aus Holz mit grünen Marmorplatten und je vier schönen alten Holzstühlen. Der Raum dagegen war ganz modern. Die Wände schwarz angestrichen und geschmückt mit tollen Fotos auf Leinwand von Menschen und Landschaften aus Tibet. Diese waren mit Spotlights gut angeleuchtet, und der Raum war hell und freundlich. Das Frühstücksbuffet ...naja, so lá lá. Jedenfalls guter Kaffee.


Na klar, ich habe noch mehr in petto von Sankt Petersburg. 

  Fortsetzung folgt.

 

Nächte, in denen die Sonne nicht untergeht, und Tage im Glanz alter und neuer Zeiten in der nördlichsten Millionenstadt der Welt - lies darüber in meinem Blog!

 

Urlaub Mai/Juni 2011 in Sankt Petersburg /Russland.

Komplett zum Nachlesen, mit vielen Fotos:

Reisebericht Sankt Petersburg - Inhaltsverzeichnis

 

anf mode10anf mode11

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Cebulon 06/29/2011 18:42


Aber bestimmt nicht aus ästhetischen, sondern eher aus Qualitäts-abschätzenden Gründen, oder?


Xamantao 07/04/2011 19:36



Verrat ich nicht!



Cebulon 06/23/2011 09:10


Ich bin mir nicht ganz so sicher ob die Schotten ihre weibliche Seite betonen wollen. Aber die Griechen vielleicht? ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=qPROXhnoUm8


Xamantao 06/26/2011 19:55



Jaaa, diesem griechischen androgynen Bauencharme des Erwachsenen könnte frau schon erliegen, wenn da mal ein paar Wochen lang das Mastfutter abgesetzt wird.


Die Schotten spekulieren sicher, dass die Mädels ihnen unter den Kilt gucken wollen...  



Cebulon 06/21/2011 00:26


Nun ja, vielleicht! Muß ich mal drüber nachgrübeln! ;-)

Allerdings muß ich sagen das meine Rock und Kleid-Vorliebe nicht nur die besonders jungen und/oder hübschen betrifft, sondern eben alle Frauen ob jung oder alt, dünn oder dick, sexbombig oder
Lieschen Müller, usw.! Ich hab da einfach viel mehr das Gefühl einer Frau gegenüber zu stehen.


Xamantao 06/22/2011 21:52



Du hast ja Recht.


Ich habe ein bisschen über Männer in Röcken nachgedacht. Hin und wieder begegnet einem ja so einer und fällt auf. Kann sein, dass auch hier die weibliche Seite betont werden soll. Jedenfalls hat
auch das einen Reiz. - Bei Schotten unbestritten.



Cebulon 06/19/2011 19:48


Hab mir wie gewünscht die Passanten, natürlich vor allem die Passantinnen, angeschaut. Was mir gefiel war die Tatsache dass sich viele Frauen wie Frauen kleiden, also Kleider oder Röcke tragen. Mir
gefällt das besser, als wenn sie durch Hosen und evtl. auch noch eine Kurzhaarfriseur erst bei genauerem Hinsehen von Männern zu unterscheiden sind. Eine Frau in Kleid oder Rock, bei dem es noch
nicht mal auf die Länge ankommt, mit einer weiblichen Frisur, also langen Haaren, gerne mit Zöpfen oder Pferdeschwanz ist für mich einfach viel weiblicher.
Meine Frau weiß das und macht mir ab und zu mal die Freude ein Kleid oder einen Rock anzuziehen.

Kaffee im Bett? Naja, die Engländer sollen es ja mit Tee ebenso machen. Ich setze mich dafür lieber, nach dem morgendlichem Besuch im Bad, an den Frühstückstisch und esse was dazu. Auf nüchternen
Magen bekommt er mir nicht. Und dazu noch rauchen? Hat er keine Magenprobleme, der Herr Micha?


Xamantao 06/20/2011 22:21



Der Herr Micha hat eine Rossnatur, jedenfalls sein Magen.


Im übrigen denkt er über Weiblichkeit in Röcken ähnlich wie Du. - Aber so sind wohl die meisten Männer, lieben Frauen mit langen Haaren, langen Beinen, großen Augen, ...



Über Diesen Blog

  • : Blog von Xamantao
  • Blog von Xamantao
  • : Mein Kalender soll für alle Fälle gut sein, Ferien-Feiertage-andere Länder-wichtige Geburtstage und Ereignisse, interessante Web-Links - gute Sprüche - viele Fotos und Bilder, Geschichten über meine Katzen, meine Menschen, meine Sachen. Tolle Reisen. Aktuelles, Musik und Humor.
  • Kontakt

So Bin Ich...

  • Xamantao
  • Wer ich bin? Nicht männlich, nicht ledig, nicht mehr jung und noch nicht alt. * Charakter: Katze * Sternzeichen: westlich Widder - chinesisch: Schlange *
  • Wer ich bin? Nicht männlich, nicht ledig, nicht mehr jung und noch nicht alt. * Charakter: Katze * Sternzeichen: westlich Widder - chinesisch: Schlange *

SPOTLIGHT mein Zweitblog

neue Fotos, Sprüche, Humor, Musik + mehr

in meinem Zweitblog /link:

SPOTLIGHT

Du Suchst? - Du Findest:

Top Blogs

Top Blogs und

net(t Ge)webtes:

 

.......ICH...... mein Zweit-Blog

Xamantaos Spotlight - http://spotlight.over-blog.de/ 

  sehenswert und ganz anders.

  neue Fotos, Veranstaltungstipps, vieles mehr.

 Mein Hauptblog (dieser hier) heisst:  

 " http://kalender-fur-alle-falle.over-blog.de " 

 In Suchmaschinen eingeben:

  "  Xamantao " 

Archiv

Besucher

zählt Besucher seit dem 23.9.2009: free counters 
           

Tikki + Tikki

So was Feines hat nicht jeder! Von Joachim
bekam ich diesen Schutzgeist
gewidmet. Das ist er,
mein BLOG-TIKKI
 
und dazu gesellen sich
mein Haus- und Hof-TIKKI
und der Freundschafts-AWARD


von  Steffi und von Schneckchen

und von jacey und roman

Urheberrecht / Haftung

Mein Text ist mein Text, das Urheberrecht ist meins! 

Meine Fotos darfst Du benutzen, ABER nur indem Du sie mit meinem Blog verlinkst bzw. deutlich auf mich als Urheber hinweist.  Das gilt für jede irgendwie geartete Veröffentlichung - ob im Internet oder sonstwo!

Für kommerzielle Nutzung von Texten oder Fotos ist in jedem Fall meine vorherige schriftliche Zustimmung erforderlich!

Dies gilt auch für die Nutzung der Artikel meines Co-Autors Pitti. 

Für den Inhalt anderer Webseiten und Blogs bin ich nicht verantwortlich und schließe jegliche Ansprüche und Haftung aus.

 

Weiteres, rechtliches steht im Impressum.