Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
10. März 2014 1 10 /03 /März /2014 03:22

"Kopf hoch!" Daumen-hoch.jpg Heute beginnt für meinen Mann die Therapie gegen Darmkrebs in der Uniklinik Mainz. Die erste Woche ist stationär, Strahlentherapie und Chemo. Weiter dann ambulant und stationär. Nach 10 Wochen folgt die erste OP.  Was wichtig ist, ihm aber wirklich sehr schwer fällt, ist nicht mehr zu  Daumen-runter.jpg rauchen. 

Die Siegeschancen sind gut. man Trotzdem, haben Angst.

"Daumen drücken!" Es wird gelingen!

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post
26. Februar 2014 3 26 /02 /Februar /2014 04:11
Wie lebensfroh behinderte Tiere sind! goldig! T-Rex-Kätzchen ist neuer Youtube-Star
Ich sehe das immer wieder als Hundeausführerin im Tierheim. Mein behinderter - und ziemlich zickiger - Liebling ist Snow. Sie war schwerverletzt neben einer Straße gefunden worden, ein Stück Hinterbein musste amputiert werden. Es hatte sich kein Besitzer gemeldet, so landete die große Schöne im tierheim-ruesselsheim.de ... über Snow .
Mir fehlen richtig die Hunde, der Wald, die Bewegung an der Luft. Mein eigenes verletztes Bein heilt so langsam vor sich hin. Ich bin einige Wochen zum Stillhalten "verurteilt", aber bald bin ich heil und darf wieder laufen . Narben an der Wade werden mir zum Andenken bleiben. - Wenn bloß bei meinen Lieben auch alles wieder heil wird... Na ja, Trübsinn blasen gilt nicht.    :*)
Blöde Überschrift, aber mir fiel nichts Besseres ein.

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post
28. Januar 2014 2 28 /01 /Januar /2014 09:05

Gestern Morgen habe ich die "Attentäterin" wieder ausgeführt (vom Hund gebissen ). Es hat mir gut getan, denn ich bin mit dem Tier vertraut. Sie war glücklich, dass ich sie zu ihrem Lieblingsort gebracht habe.

Man muss das Grundstück einer Gaststätte überqueren, was der Wirt Leuten mit Hunden vom Tierheim verboten hat. Diese eine Hündin hat seine Sondererlaubnis. Ich habe ihn überzeugen können, er hat Mitleid mit der Dreibeinigen. Ich musste fest versprechen, ihre "Hinterlassenschaften" immer mitzunehmen. Das ist selbstverständlich. Ich habe Tüten zur ordentlichen Entsorgung mit.

Der Lieblingsplatz ist ein kleines, verwildertes Waldstück am Ackerrand, und dort gräbt sie hingebungsvoll tiefe Löcher. Es stört niemand, da ist keiner. Das Hundemädel mag nicht gerne weit laufen, obwohl sie es kann. Wenn sie nicht will, setzt sie sich einfach hin. Dann ist nichts zu machen, denn sie ist ziemlich groß und schwer. Mit der intensiven Buddelei ist sie immer ausgelastet. Wenn wir zurück sind, schläft sie jedes Mal fest.

Mein Bein sieht schlimm aus. Ein enormer Bluterguss ist zwischen den Zahneindrücken dunkellila, fast schwarz. Die Bisswunden bluten immer noch leicht, obwohl das schon eine Woche her ist. Ich muss weiter im Schongang bleiben und habe gestern besonders gemerkt, wie wenig leistungsfähig ich bin. Habe noch zwei andere Hunde kurz Gassi geführt und bin dann vom Tierheim weg. Zu Mittag gegessen in einem sehr guten Imbiss, Spaghetti bolonaise. Daheim habe ich mich vor den Fernseher gepflanzt, wo mich mein Mann schlafend vorfand, als er gegen 16 Uhr heimkam. Das hat mich nicht gehindert, nach dem Kaffeetrinen noch 2 Stunden zu schlafen.   

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post
26. Januar 2014 7 26 /01 /Januar /2014 10:00

Gerne wäre ich mit Olivia in den Frankfurter Palmengarten zu "Winterlichter" gegangen, aber unsere Verabredungen sind immer geplatzt. Wegen Regen, da macht eine Veranstaltung im Freien ja keinen Sinn.

Am vorigen Dienstag hatten wir uns wieder darauf gefreut, aber... Wie viele wissen, führe ich Tierheimhunde aus. Es sind nicht die Einfachsten, die ich betreue. Am Dienstag schlug "das Schicksal" mir Zähne in die Wade. Schade. 


Seit der Hundeattacke am Dienstag läuft bei mir alles im Schongang. Ruhig, verschlafen, mehr als sonst daheim, aber auch mit Michael unterwegs.

Übrigens waren wir gestern Abend mit meinem Vater wieder beim Italiener in Rüsselsheim, Einkaufszentrum Hassloch-Nord. Es ist der Selbe, im selben Lokal wie vor 20 Jahren. Und es schmeckt wieder genau so gut. Ich weiss, kaum eine/r, der das liest, kommt jemals dort hin. Aber wer kann, dem empfehle ich es wärmstens.

Die Bisswunden sind sehr tief, laut Krankenhausarzt 2 x 5 cm. Fünf Zentimeter kommen mir aber doch übertrieben vor. Das erinnert mich an den alten Witz: "Warum können Frauen so schlecht Entfernungen schätzen? Weil Männer ihnen weis machen, dass so ein Stückchen 20 cm sind (ca. die Luftlinie zwischen gekrümmten Zeigefinger und Daumen)." Die Reißzähne sind jedenfalls in meine rechte Wade weit eingedrungen und haben die gefütterte Skihose, die ich als Nässeschutz anhatte, mit hineingedrückt. Das Gute an dieser Hose, der Kunststoff ist unbeschädigt und somit die 2 Bisswunden sauber und frei von Textilfasern geblieben. Das Schlechte ist, dass die Wunden dadurch tiefer und breiter wurden. Es sieht fies aus. Mein Hausarzt meint, das Heilen wird sehr lange dauern und Narben bleiben. Zu ihm muss ich vorerst alle 2 Tage zur Kontrolle und Wundversorgung. Es wundert mich, dass ich kaum Schmerzen habe. Für alle Fälle bekam ich im Krankenhaus Ibuflam 600 und natürlich Antibiotika mit. Es blutet immer noch ein bisschen. Ganz gefährlich wäre eine Entzündung, aber ich habe wohl Glück.
Die Körperpflege ist jetzt wirklich lästig. Duschen geht nicht, muss mich am Waschbecken waschen oder baden mit heraushängendem Bein. Das taugt auch nicht, weil dabei die Wade auf den Badewannenrand kommt. Gut schlafen geht schlecht, nur links, auf meiner Lieblingsseite. Auf dem Rücken schlafen ist möglich mit hochgelegtem Fuß, damit kein Druck auf den verletzten Unterschenkel kommt. Ach, ist das blöd! Aber es hätte ja viel, viel schlimmer ausgehen können.

Die Hündin, die das gemacht hat, ist noch jung und eigentlich sehr, sehr lieb, intelligent, verspielt und verschmust. Sie ist der ärmste Hund im ganzen Tierheim, total gestresst, unterfordert, unausgelastet und schwerbehindert. Das macht sie bisweilen gefährlich aggressiv. Sie hat bestimmte Hunde und leider auch bestimmte Menschen auf dem Kieker. Mein Pech, dass ich am Dienstag der Begegnung mit ihrem "Todfeind" nicht mehr ausweichen konnte, weil ich zu spät bemerkt hatte, dass ein Ausführer mit dem großen Jagdhund nahte. Mit viel Mühe versuchten er und ich, die wütenden Hunde zurück zu halten. Wenn Hunde derart in Rage geraten, setzt deren Gehirn aus - genau wie bei vielen wütenden Menschen. Sie sind nicht mehr zu bremsen. So wurde ich "aus Versehen" zum Opfer. Glück, dass mein Hund vor dem zweiten Zuschlagen doch registrierte, dass ich das bin, und wieder abdrehte. Mich kennt und liebt sie. Ein fremder Mensch hätte mehr abgekriegt.
Kurzum, ich werde diesen Hund trotzdem weiterhin nehmen. Ich werde aber zu Uhrzeiten mit ihr rausgehen, wo solche Begegnungen unwahrscheinlich sind. Die im Tierheim müssen sich mit ihr auch Einiges einfallen lassen und überlegen auch.
Wahrscheinlich bin ich dort morgen wieder.

So, nun werde ich mich mal anziehen und ums Mittagessen kümmern.

Ich wünsche einen feinen Sonntag und grüße herzlich!

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post
15. Januar 2014 3 15 /01 /Januar /2014 07:30

her,cats,his sideAuweia! Emmi übt. Auf unser Klo! Ein paarmal war sie mir nachts ins Bad gefolgt, wenn ich mal musste, und hat mich genau beobachtet. Jetzt meint sie scheint´s, 'was Mensch kann, kann Katze auch'. Kann sie nicht! Seit 2 Tagen finde ich morgens frische, stinkende Häufchen auf dem Badteppich vorm Abort. Ab heute passen wir auf, dass die Badtür immer zu ist!

Wer wo seinen Platz in unserem Doppelbett hat, ist hier (Bild aus dem Internet) dargestellt. Leider gibt es diese Bettwäsche nicht zu kaufen. Aber wir 3, he-cat-and me, wissen sowieso Bescheid.  JAAA, wir sind Narren. Die Katze hat uns längst durchschaut. 

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post
1. Januar 2014 3 01 /01 /Januar /2014 18:32

Der 1. Januar ist nun fast vorbei. Meiner war prima. Trotz "Silvesters (Gek)Rache" habe ich gut geschlafen. Mann, Katze und ich haben gut gelaunt gemütlich gefrühstückt, ich dann ins Tierheim. Ich hatte vier Hunde zum ausführen, einen großen und einen mittleren Erwachsenen und zwei Welpen, die voraussichtlich einmal Riesen werden. Alle 4 waren so goldig und lieb, wie man es sich nur wünschen kann. Bin von allen 4 vollkommen abgeknutscht worden. Das war schon eine große Überraschung, dass sogar Hunde Neujahrsküsse verteilen. Ich war überzeugt, die hätten von so was keine Ahnung.

So habe ich gleich am 1. Tag 2014 etwas Neues gelernt. :)) Ich glaube, das Jahr verspricht mir, spannend, lehrreich und gut zu werden, vielleicht sogar GLÜCKLICH. Rosarote Wölkchen sehe ich am Himmel.  01.01.a (387)

Sehen wir dem mit Zuversicht entgegen! 

 

 Leseproben:

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post
12. Dezember 2013 4 12 /12 /Dezember /2013 07:44

09.12.13 (31) Ich muss schmunzeln! Da bilden sich diese drei Plüschtiere  ein, sie könnten in meinen Fotos spionieren, ohne dass ich es merke.  ;)))  Bin gespannt, was die eigentlich suchen. Ich verhalte mich mal ganz still. Komm, wir beobachten sie weiter.

Eure Xamantao - Link: - Till spioniert - 

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post
6. November 2013 3 06 /11 /November /2013 23:32

Fortsetzung von Wie´s mir geht   und Ich + Frankfurt am Main.


Ich habe immer ganz viel im Kopf, was ich in meine Blogs bringen will - und dann kommt ganz wenig dabei raus. Der Weg vom Gehirn zum PC ist eben doch zu weit und so viel Anderes liegt dazwischen. Zeitmangel ist mein Hauptgrund. Es holpert in meinen Blogs aber auch, weil man ständig auf Fettnäpfchen aufpassen muss, wie z.B. dass man keine Eigentumsrechte anderer verletzt.

"Was darf ich, was darf ich nicht?"  und "wieviel" und "wann?" kopieren, abschreiben, zitieren, nachahmen. Das ist eine schwierige Frage. Sogar der  Europäischen Gerichtshof befasst sich mit dem Geistigen Eigentum und  Nutzerrechtsverletzungen im Internet. Er kommt bisher zu keiner klaren Aussage und das kann auch noch lang dauern. Es ist schwierig. Schau nur, was alles in facebook weitergegeben wird! Wie wird das Gericht das reklementieren?

Ich mache weiter. "Back to the roots" im Hauptblog "Kalender für alle Fälle",  baue ich zur Zeit tägliche Kalenderblätter auf, die auch in Zukunft von Nutzen sein sollen. Das ist zwar ein trockener Stoff, aber irgendwie doch interessant.11Trösterchen (106) Die Kalenderblätter sind natürlich ausbaufähig in allen Richtungen. Das soll so sein, dass sie weiter ergänzt werden. Bis 30.  November habe ich fertig, muss noch gepostet werden, mit passenden Fotos garniert. Dazu bringe ich im Spotlight-Blog Passendes. Mal sehen, wie es im Dezember weitergeht - keine Garantie für Vollständigkeit. 

Beiträge von Pitti kommen, siehst Du auch bald wieder. Er hat mir schon einige gegeben. Pitti, mein Co-Autor, ist gesundheitlich  angeschlagen. Es sind mehrere Plagen, die ihn summa summarum manchmal ganz schön lahm legen, und es wird und wird nicht wieder gut.  Ihm wünsche ich von Herzen baldige gute Genesung und sende für ihn zur Aufmunderung den kleinen Trostengel.

11Trösterchen (147)

Meinen Lesern sende ich hiermit einen lieben Gruß, Xammi


Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post
6. November 2013 3 06 /11 /November /2013 04:28

Fortsetzung von Wie´s mir geht.

 

Frankfurt, wo ist das? Da soll ich nun am Freitag hin. Frankfurt am Main ist auf einem anderen Stern! Seit August 2012 arbeite ich nicht mehr. Es ist komisch, wie weit weg mir das scheint, wie fremd. Ich bin 60, habe mehr als 40 Jahre in Frankfurt gearbeitet. Am Freitag bin ich vom DGB zu einer Jubilarfeier eingeladen worden. Hätte das vor 40 Jahren jemand von der jungen, unsteten Xammi einer gedacht - 40 Jahre Gewerkschaftsmitglied. So werde ich am Freitag Frankfurt "auf dem anderen Stern" besuchen.

In meinem neuen Sonnensystem ist es schön. Ich unternehme viel.

Trotz wenig Zeit habe ich wieder etwas Neues vor. Ich werde Lesepatin in einer Kindertagesstätte. Ende November besuche ich ein Vorleseseminar, danach bekomme ich eine Gruppe kleiner Kinder zugeteilt, denen ich einmal in der Woche oder alle 2 Wochen etwas vorlesen soll.  Es ist eine Initiative der "Stiftung Lesen", um Kinder für Bücher zu interessieren.

Tagsüber sind Michael, mein Mann, und ich meistens getrennt unterwegs, abends sind wir zusammen. Über Weihnachten verreisen wir übrigens wieder, wie üblich. Ich freue mich jetzt schon. Auch Tante Edith ist wieder gesundheitlich  auf dem normalen Level, und wir treffen uns alle ein bis zwei Wochen. Ich möchte jetzt nicht alle meine Aktivitäten aufzählen. Mein Haushalt leidet drunter, dass ich so oft weg bin, aber ich bin ja keinem Rechenschaft schuldig. Micha findet alles okay und tut ja ab und zu auch mal was.

Mein schlechtes Gewissen ist immer hinter mir. Eine Menge Fotos warten darauf, dass sie hochgeladen und Abzüge bestellt werden - ich habe die Bilder schon längst einigen Leuten versprochen. Oft beantworte ich Emails nur schleppend. Die Steuererklärung muss endlich gemacht werden, dazu muss aber erstmal Ordnung in das Papierdurcheinander gebracht sein. Damit angefangen habe ich und mache heute Nachmittag weiter.

So, und jetzt hinaus! Fortsetzung folgt.   

Alsdann, tschüss! Eure Xammi


 

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post
5. November 2013 2 05 /11 /November /2013 06:01

Manchmal bin ich k.o. wenn ich vom Tierheim nach Hause komme und lege mich ins Bett - egal, welche Tageszeit. Im Tierheim habe ich ganz nette Kontakte mit anderen Ausführern. Aber es ist wie immer und überall: EIN ARSCHLOCH IST IMMER DABEI! Und es wäre Glück, wenn es nur EINS ist.

Mit Hundeausführen tu ich gleichzeitig was für meine Gesundheit, weil ich an der Luft in der Natur unterwegs bin. Das ist viel interessanter als Sport. Doch gesund ist das auch nicht immer. Vom vielen Gehen habe ich oft Schmerzen in den Leisten, manche Hunde ziehen so stark an der Leine, dass meine Schulter weh tut und gestern bin ich sogar gebissen worden. Das war zum Glück nicht fest, sonst wäre meine Hand kaputt. Da hat ein Hund gedacht, er bekäme ein Leckerchen, aber ich habe nur ein Taschentuch aus meiner Tasche geholt. Er war so enttäuscht, dass er zugeschnappt hat.

Tja, das Leben ist immer lebensgefährlich ;).

Im Tierheim lasse ich alles andere als Hunde meistens links liegen. Meine Lieblingstiere sind Katzen. Wenn ich in die Augen der vielen Samtpfötchen gucke, könnte ich weinen vor Mitleid und möchte sie am liebsten alle mitnehmen.

Komisch, ich schreibe von Katzen, und schon steht meine Süße mit ihrem Spielzeug vor mir. Das nennt man Telepathie! Ein Päuschen für die Emmi, unsere "Oma", mein 17-jähriges Katzenmädchen.

Fortsetzung folgt.

Eure Xammi

Repost 0
Published by Xamantao - in von mir
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von Xamantao
  • Blog von Xamantao
  • : Mein Kalender soll für alle Fälle gut sein, Ferien-Feiertage-andere Länder-wichtige Geburtstage und Ereignisse, interessante Web-Links - gute Sprüche - viele Fotos und Bilder, Geschichten über meine Katzen, meine Menschen, meine Sachen. Tolle Reisen. Aktuelles, Musik und Humor.
  • Kontakt

So Bin Ich...

  • Xamantao
  • Wer ich bin? Nicht männlich, nicht ledig, nicht mehr jung und noch nicht alt. * Charakter: Katze * Sternzeichen: westlich Widder - chinesisch: Schlange *
  • Wer ich bin? Nicht männlich, nicht ledig, nicht mehr jung und noch nicht alt. * Charakter: Katze * Sternzeichen: westlich Widder - chinesisch: Schlange *

SPOTLIGHT mein Zweitblog

neue Fotos, Sprüche, Humor, Musik + mehr

in meinem Zweitblog /link:

SPOTLIGHT

Du Suchst? - Du Findest:

Top Blogs

Top Blogs und

net(t Ge)webtes:

 

.......ICH...... mein Zweit-Blog

Xamantaos Spotlight - http://spotlight.over-blog.de/ 

  sehenswert und ganz anders.

  neue Fotos, Veranstaltungstipps, vieles mehr.

 Mein Hauptblog (dieser hier) heisst:  

 " http://kalender-fur-alle-falle.over-blog.de " 

 In Suchmaschinen eingeben:

  "  Xamantao " 

Archiv

Besucher

zählt Besucher seit dem 23.9.2009: free counters 
           

Tikki + Tikki

So was Feines hat nicht jeder! Von Joachim
bekam ich diesen Schutzgeist
gewidmet. Das ist er,
mein BLOG-TIKKI
 
und dazu gesellen sich
mein Haus- und Hof-TIKKI
und der Freundschafts-AWARD


von  Steffi und von Schneckchen

und von jacey und roman

Urheberrecht / Haftung

Mein Text ist mein Text, das Urheberrecht ist meins! 

Meine Fotos darfst Du benutzen, ABER nur indem Du sie mit meinem Blog verlinkst bzw. deutlich auf mich als Urheber hinweist.  Das gilt für jede irgendwie geartete Veröffentlichung - ob im Internet oder sonstwo!

Für kommerzielle Nutzung von Texten oder Fotos ist in jedem Fall meine vorherige schriftliche Zustimmung erforderlich!

Dies gilt auch für die Nutzung der Artikel meines Co-Autors Pitti. 

Für den Inhalt anderer Webseiten und Blogs bin ich nicht verantwortlich und schließe jegliche Ansprüche und Haftung aus.

 

Weiteres, rechtliches steht im Impressum.