Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
12. September 2012 3 12 /09 /September /2012 08:34

Bei dem sonnigen Wetter saßen wir gestern im Freien mit einem Pärchen zusammen. Beim südhessischen „Nationalgetränk“ Äppelwoi unterhielten wir uns über dieses edle Getränk und was man dazu Gutes essen kann. Meine "Hessen-Essen"-Rezepte: siehe unten!

Die Einheimischen und viele „Zugereiste“ lieben ihren Äppler und amüsieren sich, wie Fremde bei der sauer´ Gorkebrie das Gesicht verziehen, das erste Glas tapfer runterschlucken, um dann gleich noch einen, zwei oder mehr zu bestellen. Ignoranten, wie ich, und Nicht-Einheimische trinken den Äpfelwein gern als Sießgespritzde. Das schmeckt! Sehr erfrischend und beliebt ist der Sauergespritzde. Die Äppelwoi-Metropole ist Frankfurt am Main. Touristen, Banker und Einheimisch genießen das köstliche Getränk, vor allem im Stadtteil Sachsenhausen. In schönen alten Äppelwoi-Wertschafde serviert man Äppelwoi, im Sommer natürlich im Gaade, im Freien unter Bäumen. Traditionell sitzt man auf langen Holzbänken an einfachen, langen Holztischen. Serviert wird im Bembel, man trinkt aus Gerippten.

Auch Bier wird hier, in den Äppelwoi-Wertschafde, gerne getrunken. Bei zu viel Äppelwoi-Genuss besteht, ähnlich wie beim Bier, die Gefahr eines Rauschs. Immerhin hat das Stöffsche 5 – 6% Alkoholgehalt. Eine große Gefahr ist ab ca. vier Gläsern der ohne Vorwarnung einsetzende Dinnschiss. Man erkennt die Leidenden am verkniffenen Gesichtsausdruck und am eiligen Gang, mit gleichzeitig zusammen gekniffenen Beinen. Manchmal auch am Geruch, wenn´s zu spät war.

Zum Äppelwoi isst man einheimische Gerichte, wie Rippsche mit Kraut, Leitersche oder Handkäs mit Musik.

Äppelwoi wird hauptsächlich aus einer alten Apfelsorte namens Speierling gekeltert. Diese Äpfel kann man nicht essen. Sie schmecken bitter, wie schon der Name sagt, zum „Speien“. Erst die Produkte Apfelsaft und Äppelwoi schmecken hervorragend.

 

Glossar:

Äppelwoi = Äpfelwein, Apfelwein. Andere Bezeichnungen = Ebbelwoi, Eppler, Äppler, Schobbe oder Stöffsche.

sauer´ Gorkebrie = (wörtlich) saure Gurkenbrühe. In der Tat ist Äppelwoi sehr sauer.

Gorkebrie = Zur Beschleunigung der Gärung von hinterfurzigen Kelterern unzulässiger Weise zugesetzter Gurkensaft. Echter Äppelwoi ist 100%ig aus Äpfeln und nichts anderem.

Sießgespritzde = Mischung Äppelwoi mit Limonade

Sauergespritzde = Mischung Äppelwoi mit Mineralwasser

Wertschafd = Wirtshaus, Gaststätte

Äppelwoi-Gaade = Apfelweingarten, Außenbereich der Wirtschaft

Bembel = grau-blauer Tonkrug

Gerippte = spezielles Äppelwoi-Glas mit Rautenmuster

Dinnschiss = Durchfall, Diarrhöe, andernorts auch „Montezumas Rache“ genannt

Rippsche mit Kraut = mild gepökeltes Kotelett vom Schwein (kalt oder warm) mit Sauerkraut. Dazu gehören frisches Bauernbrot oder Kartoffelbrei (Anmerkung: 

selbstgemacht, kein Püree aus der Tüte!), dazu gehört ordentlich viel Senf.

Leiterchen = gegrillte Rippenbogen, Spare Ribs, Barbecue Rips. Der Name spielt aus das Aussehen an, wie eine kleine Leiter.

Handkäs mit Musik = Handkäse ist ein hessischer Sauermilchkäse. Er ist kalorienarm. Die Musik ist eine Marinade aus Zwiebeln, Essig, Öl, Kümmel, Salz und Pfeffer zubereitet. Es heißt, die Musik kommt später. Nämlich dann, wenn die ganze Menge Zwiebeln verdaut werden und entsprechende Darmgeräusche erzeugen.

- (M)eine Appelwoi-Erzählung:  Schweine im Apfelwein-Rausch (bitte anklicken) -

Meine Hessen-Essen -  R E Z E P T E :

Handkäs mit Musik, Rezept für 2 Personen

Das absolute Muss ist, dass der Handkäs gut durchgereift ist. Man erkennt das am etwas speckigen Aussehen und dass er in der Mitte auf Druck nachgibt (ähnlich wie ein gut-gereifter Camenbert). Wer keinen Handkäse bekommt, einem anderen Sauermilchkäse verwenden.

Zutaten
1 Handkäs (200 - 240 g)
8 EL Essig,
4 EL Öl,
4 EL Wasser,
3 Zwiebeln,
Salz, Kümmel
Zubereitung
Für die Marinade Essig, Öl und Wasser verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, die gepellten und kleingewürfelten Zwiebeln und den Kümmel dazugeben. Die Marinade über den Käse verteilen und durchziehen lassen.Statt Wasser kann man Äppelwoi nehmen. Die Pfälzer Variante ist trockener Weisswein (Riesling).
Dazu: frisches Bauernbrot und Butter - Getränkeempfehlung: Äppelwoi, trockener Weißwein, Bier, Apfelsaft-Schorle oder Mineralwasser.

.

Rippchen mit Sauerkraut, Rezept für 4 Personen:

Zutaten
1 kg Schweinekotelett, gepökelt (Rippchen) am Stück, 750 g Sauerkraut, 1Zwiebel, 1 kleiner Apfel, 2Lorbeerblätter, 6Wacholderbeeren, 1/8 Liter Apfelwein.
Zubereitung
Das Rippchenstück vom Metzger an den Knochen einsägen lassen, damit es sich nach dem Garen besser teilen lässt.
Das Fleisch in einen mittelhohen Topf setzen.
Den Apfel schälen, entkernen und fein schneiden. Zwiebel enthäuten, fein würfeln.
Das Sauerkraut locker um das Fleisch herumlegen. Apfel- und Zwiebelstückchen sowie Wacholderbeeren und Lorbeerblätter daruntermischen.
Apfelwein zugießsen, Deckel schließsen und bei mittlerer Energiezufuhr aufheizen. Bei kleiner Hitze ca. 40-45 Minuten garen.
Die Rippchen in Scheiben teilen und mit dem Kraut zusammen servieren.
Die meisten Metzger bieten die Rippchen bereits gekocht an, in dicken Scheiben zu ca. 250g. Die bereits gekochten Rippchen werden nur ca. 10 Minuten auf dem heißen Sauerkraut erwärmt.


Dazu reicht man frisches Bauernbrot oder Kartoffelpüree - selbstverständlich selbst gemacht, nicht das Zeugs aus der Packung! Es gehört auch eine große Portion Senf dazu.
Und als Getränk Äppelwoi. Natürlich gehen auch andere Getränke, wie Apfelsaft, Wasser, andere Säfte, Bier oder Wein.

.

Leiterchen (Spare Ribs), Rezept für 6 Personen:

Zutaten

2 kg Rippchen, Rippenbogen (Spare Ribs), 4 EL flüssigen Honig, 4 EL Tomatenmark, 1 EL Sojasauce, 4 Zehen Knoblauch, ½ EL Paprikapulver edelsüß, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, Öl

Zubereitung

Spare Ribs waschen, trocken tupfen und mit dem Salz und dem groben Pfeffer einreiben. Tomatenmark, Sojasauce, Honig mit dem durchgepressten Knoblauch und edelsüßem Paprikapulver gut verrühren. Die Rippchen mit der Mischung bestreichen und 2 Std. im Kühlschrank ziehen lassen.
Die marinierten Spare Ribs auf einer eingeölten Alufolie je nach Dicke ca. 30 - 40 min. lang grillen, zwischendurch immer wieder wenden.
Dazu kann man 500 g Tomaten halbieren, Schnittflächen mit etwas Öl bepinseln und während der letzten 5 Min. neben den Spare Ribs mitgrillen.
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten.
Als Beilage einen frischen Salat, Folienkartoffel und Barbecue-Soße oder frisches Bauenbrot bzw. knuspriges Stangenweißbrot. 
Getränk: in Frankfurt natürlich Äppelwoi, Amis (=Amerikaner) trinken dazu gern Ice-Tea.

Die Rezepte sind von mir, aber die Fotos mit dem Essen sind aus dem Internet.

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Katharina vom Tanneneck 09/13/2012 01:21

Hallo Xammi,
in Sachsenhausen lässt es sich auch ganz gut feiern. Zumindest war es mal so. Mittlerweile ziehe ich etwas ruhigere Plätze vor.
Liebe Grüße, Katharina

Xamantao 09/15/2012 09:30



Mich zieht es auch nicht mehr überall da hin, wo "die Post abgeht". Wenn, dann bleibe ich lieber am Rand. In Sachsenhausen war ich schon lange nicht mehr, aber Äppelwoi kriegst Du natürlich in
unserer Gegend überall - auch die Weinlokale haben ihn meistens.



Über Diesen Blog

  • : Blog von Xamantao
  • Blog von Xamantao
  • : Mein Kalender soll für alle Fälle gut sein, Ferien-Feiertage-andere Länder-wichtige Geburtstage und Ereignisse, interessante Web-Links - gute Sprüche - viele Fotos und Bilder, Geschichten über meine Katzen, meine Menschen, meine Sachen. Tolle Reisen. Aktuelles, Musik und Humor.
  • Kontakt

So Bin Ich...

  • Xamantao
  • Wer ich bin? Nicht männlich, nicht ledig, nicht mehr jung und noch nicht alt. * Charakter: Katze * Sternzeichen: westlich Widder - chinesisch: Schlange *
  • Wer ich bin? Nicht männlich, nicht ledig, nicht mehr jung und noch nicht alt. * Charakter: Katze * Sternzeichen: westlich Widder - chinesisch: Schlange *

SPOTLIGHT mein Zweitblog

neue Fotos, Sprüche, Humor, Musik + mehr

in meinem Zweitblog /link:

SPOTLIGHT

Du Suchst? - Du Findest:

Top Blogs

Top Blogs und

net(t Ge)webtes:

 

.......ICH...... mein Zweit-Blog

Xamantaos Spotlight - http://spotlight.over-blog.de/ 

  sehenswert und ganz anders.

  neue Fotos, Veranstaltungstipps, vieles mehr.

 Mein Hauptblog (dieser hier) heisst:  

 " http://kalender-fur-alle-falle.over-blog.de " 

 In Suchmaschinen eingeben:

  "  Xamantao " 

Archiv

Besucher

zählt Besucher seit dem 23.9.2009: free counters 
           

Tikki + Tikki

So was Feines hat nicht jeder! Von Joachim
bekam ich diesen Schutzgeist
gewidmet. Das ist er,
mein BLOG-TIKKI
 
und dazu gesellen sich
mein Haus- und Hof-TIKKI
und der Freundschafts-AWARD


von  Steffi und von Schneckchen

und von jacey und roman

Urheberrecht / Haftung

Mein Text ist mein Text, das Urheberrecht ist meins! 

Meine Fotos darfst Du benutzen, ABER nur indem Du sie mit meinem Blog verlinkst bzw. deutlich auf mich als Urheber hinweist.  Das gilt für jede irgendwie geartete Veröffentlichung - ob im Internet oder sonstwo!

Für kommerzielle Nutzung von Texten oder Fotos ist in jedem Fall meine vorherige schriftliche Zustimmung erforderlich!

Dies gilt auch für die Nutzung der Artikel meines Co-Autors Pitti. 

Für den Inhalt anderer Webseiten und Blogs bin ich nicht verantwortlich und schließe jegliche Ansprüche und Haftung aus.

 

Weiteres, rechtliches steht im Impressum.